15.04.18

Vortrag im EvK

Vortrag: „Medikamente und ihre Wechselwirkungen – was geht und was sollte man besser nicht gleichzeitig einnehmen?“
 
Gerade ältere Menschen nehmen oft eine Vielzahl von Medikamenten ein, die sich in ihrer Wirkung aufheben oder gar lebensgefährlich verstärken können: Wer über 60 Jahre alt ist, schluckt im Schnitt fünf verschreibungspflichtige Arzneimittel, bei den 80-jährigen sind es sogar sieben. Zudem kauft diese Personengruppe im Durchschnitt jährlich sieben Packungen Medikamente zusätzlich, die ohne Rezept erworben werden. Dieser Cocktail aus verordneten und selbst gekauften Präparaten ist unberechenbar.
 
Doch selbst wenn man nur das einnimmt, was der Arzt verordnet hat, kann es sein, dass Wechselwirkungen zwischen den Medikamenten vorliegen und dass ein Arzneimittel die Wirkung des anderen aufhebt oder verstärkt. Und das kann vor allem bei Älteren schnell gefährlich werden. Oft tut man auch die Nebenwirkungen von Medikamenten als ganz normale Alterserscheinung ab – Schwindel beispielsweise. Dabei ließe sich so mancher Sturz vermeiden, wenn ein Fachmann die Medikation geprüft hätte. Deshalb hat sich das EVK Münster, das auf Altersmedizin spezialisiert ist, Verstärkung ins Haus geholt: Der Apotheker Dr. Sebastian Baum ist als Krankenhausapotheker unter anderem dafür zuständig, die Verordnungen auf Wechsel- und Nebenwirkungen zu überprüfen.
 
Unter dem Titel „Medikamente und ihre Wechselwirkungen – was geht und was sollte man besser nicht gleichzeitig einnehmen?“ lädt das EVK Münster ein zum Gesundheitsforum am Mittwoch, 18. April, um 17 Uhr an der Wichernstraße 8 (Konferenzraum im 4. Stock, rechter Aufzug). Referenten sind Jens Börner, Oberarzt an der Klinik für Geriatrie, und Krankenhaus-Apotheker Dr. Sebastian Baum. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung nicht erforderlich. ​

 

Redaktionsbüro

Monika Schiwy (V.i.S.d.P.)
Telefon + 49 251-39001-77
redaktion@x4telzeitung.de
anzeigen@x4telzeitung.de
Wüllnerstr. 3 - 48149 Münster
Raum Münster